NEWS

Ashurst advises Octopus Energy on third wind farm investment in Germany

Diamond shaped concrete wall

    Ashurst hat Octopus Energy Generation (Octopus Energy) beim Erwerb des Windparks Biebelnheim-Gabsheim im Auftrag des Sky Fonds (ORI SCSp) beraten. Verkäufer des Gemeinschaftsprojekts sind die deutschen Wind- und Solarparkentwickler JUWI und wiwi consult.

    Der Windpark mit einer Leistung von 22,4 MW entsteht derzeit im rheinland-pfälzischen Wörrstadt bei Frankfurt und soll 2023 mit 4 Windenergieanlagen des Typs Vestas V-150 in Betrieb genommen werden. Der Kauf folgt auf den Erwerb der beiden Windparks Gaishecke und Leeskow durch Octopus Energy in diesem Jahr. Bis 2030 plant Octopus Energy, deutschlandweit Wind- und Solarparks in einer Größenordnung von bis zu 1,2 GW zu betreiben.

    Octopus Energy ist einer der größten Investoren in Solar- und Windenergie in Europa und verwaltet derzeit 3 GW an erneuerbaren Energieanlagen. Ashurst beriet Octopus Energy bereits beim Einstieg in den deutschen Onshore-Windmarkt durch den Erwerb des Windparks Gaishecke sowie beim nachfolgenden Erwerb des Windparks Leeskow.

    Das Ashurst Team beriet unter Federführung der Partner Dr. Maximilian Uibeleisen (Energy) und Dr. Benedikt von Schorlemer (M&A). Sie wurden unterstützt von Counsel Holger Mlynek (Commercial Contracts) sowie den Associates Dr. Simon Groneberg (Energy/Regulatory), Jan Ischreyt und Friederike Preyer (beide M&A). Zum Steuerrecht beriet ein Team von BDO um Dr. Michael Brauer und Christian Richter.