The PDF server is offline. Please try after sometime.
Ashurst hat ein Konsortium bestehend aus der Bayerischen Landesbank, der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale und der Norddeutsche Landesbank – Girozentrale bei der Finanzierung von neuen Schienenfahrzeugen für den Betrieb des Schienenpersonenverkehrs in den "Augsburger Netzen Los 1" ("ABN1") durch die Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH ("GAVD") beraten.

GAVD hat im Dezember 2018 von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft mbH und dem Land Baden-Württemberg den Zuschlag für den Betrieb der Linien Ulm - Augsburg - München, Würzburg - Ansbach - Treuchtlingen - Donauwörth - Augsburg und Aalen - Nördlingen - Donauwörth mit zusammen ca. 7,4 Mio. Zugkilometern pro Jahr erhalten.

Das Konsortium der Landesbanken stellen einem Unternehmen der DAL Deutsche Anlagen Leasing, Mainz, die Finanzierungsmittel für den Erwerb von insgesamt 56 neuen elektrischen Triebzügen des Herstellers Siemens Mobility GmbH zur Verfügung. Die fabrikneuen Elektrotriebzüge mit einem Gesamtfinanzierungsbetrag von über 390 Millionen Euro werden von einer Tochtergesellschaft der GAVD im Wege einer Leasingkonstruktion für den Betrieb des Schienenpersonennahverkehrs in den Augsburger Netzen Los 1 eingesetzt. Die Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH und das Land Baden-Württemberg unterstützen die Finanzierung der Elektrotriebzüge mit einer Kapitaldienstgarantie.

Ashurst's deutsche Project-Finance-Praxis berät im Bereich der Asset-Finance-Transaktionen regelmäßig im Rahmen von SPNV-Finanzierungen. So hat Ashurst zuletzt institutionelle Investoren bei der Finanzierung von Dieseltriebfahrzeugen für das Dieselnetzwerk Sachsen-Anhalt sowie das Dieselnetz Ulm mittels Namensschuldverschreibungen beraten. Zudem begleiteten von Derk Opitz geführte Teams bereits Banken bei der Finanzierung des Erwerbs von 30 Elektrotriebzügen für das Teilnetz Südhessen-Untermain der Hessischen Landesbahn und von 28 Dieseltriebfahrzeugen für das Dieselnetz Augsburg I der Bayerischen Regiobahn GmbH.

Das Ashurst-Team wurde von Finance-Partner Derk Opitz geleitet. Er wurde unterstützt von Counsel Nikolos Tsagareli, und Senior Associate Alexandra Heitmann, Associate Dr. Jan Ulrich Heinemann und Transaction Lawyer Julia Probst (alle Project Finance, Frankfurt). Zum Verkehrsvertrag und zu den fahrzeugbezogenen Verträge berieten Counsel Holger Mlynek und Partner Dr. Maximilian Uibeleisen (beide Transport, Frankfurt). Zu Fragen des englischen Rechts berieten Partnerin Anne Grewlich und Senior Associate Gabrielle Metherall (beide Finance, Frankfurt).

Key Contacts

Wir bieten weltweit exzellente, wirtschaftlich relevante Rechtsberatung, die auf die spezifischen Bedürfnisse unserer Mandanten zugeschnitten ist.

Keep up to date

Sign up to receive the latest legal developments, insights and news from Ashurst.  By signing up, you agree to receive commercial messages from us.  You may unsubscribe at any time.

Sign up
Get Started
WORLD MAP
  • REGION
  • OFFICE

        Login

        Forgot password? Please contact your relationship manager to find out more about our client portal.
        Ashurst Loader